Schließen
Abos & Hefte
Rezepte für Fußballer Getty Images

Was sollte man vor einem Fußballspiel essen?

Essen vor dem Spiel 5 schnelle Rezepte für Fußballer

Hiermit werden deine Energiespeicher optimal aufgefüllt, ohne dass dir das Essen schwer im Magen liegt.

1. Pfirsich-Mandarinen-Müsli

Super als letzte kleine Mahlzeit vor dem Training, wenn das Mittagessen schon länger zurückliegt.

Fußballküche Hans Sarpei
Flora Hohmann/Risa Nagahama

Zutaten für 1 Portion

  • 100 ml Milch (1,5 % oder 3,5 % Fett) oder Pflanzendrink nach Wahl
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Honig
  • 2–3 EL Mandarinen aus dem Glas oder der Dose
  • 1 reifer Pfirsich oder eine Birne
  • 5 EL zarte Haferflocken

Zubereitung

  1. Milch oder Pflanzendrink mit Zimt und Honig verrühren. Nach Belieben erwärmen.
  2. Die Mandarinen im Sieb abtropfen lassen, den Saft dabei in der Schüssel auffangen. Pfirsich waschen, entkernen und in zirka 2 Zentimeter große Würfel schneiden.
  3. Die Haferflocken in der Müslischale mit der Milchmischung übergießen, Mandarinen und Pfirsich darauf verteilen. Für den extra Mandarinengeschmack ein wenig aufgefangenen Mandarinensaft darüber träufeln.

2. Hirse-Porridge mit Melone

Durch das Kochen generell verträglicher als kaltes Müsli und daher auch für empfindliche Mägen vor dem Training eine gute Idee!

Fußballküche Hans Sarpei
Flora Hohmann/Risa Nagahama

Zutaten für 1 Portion

  • 1 EL getrocknete Apfelringe (10 g)
  • 1 EL getrocknete Feigen (10 g)
  • 4 EL Hirseflocken
  • 4 EL zarte Haferflocken
  • 1 EL Kokosmehl
  • 300 ml Wasser
  • ¼ Stück frische Honigmelone, klein, reif
  • 4–6 EL Jogurt (1,5 % oder 3,5 % Fett)
  • 1 TL Honig

Zubereitung

  1. Apfelringe und Trockenfeigen in zirka 1 Zentimeter große Würfel schneiden. Hirse- und Haferflocken mit dem Kokosmehl und den Fruchtwürfeln in die Müslischale geben.
  2. Wasser aufkochen, über die Flockenmischung gießen. Porridge umrühren und mit einem kleinen Teller abdecken. 7 Minuten ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit Melone schälen, entkernen und das Fruchtfleisch fein würfeln.
  4. Porridge erneut umrühren. Wenn es zu fest ist, gib noch etwas heißes Wasser hinzu.
  5. Den Jogurt über das Porridge geben und die Melonenwürfel darüber streuen. Probiere das Porridge zusammen mit dem Obst: Falls es noch nicht süß genug ist, kannst du noch etwas Honig dazugeben

3. Hirse-Mandarinen-Trinkmüsli

Super für alle, die bei Anpfiff um 9 Uhr morgens nichts Festes runterbringen!

Fußballküche Hans Sarpei
Flora Hohmann/Risa Nagahama

Zutaten für 1 Portion

  • 1 reife Banane
  • 1 Mandarine
  • 6–8 EL Hirseflocken
  • 160 ml Milch oder Pflanzendrink nach Wahl
  • 1–2 EL Honig
  • ½ TL Zimt

Zubereitung

  1. Banane schälen und in Scheiben schneiden. Mandarine in Schnitze zerteilen.
  2. Zusammen mit den Hirseflocken, der Milch, dem Honig und dem Zimt in den Mixer geben und alles auf hoher Stufe cremig mixen.
  3. Das Hirse-Mandarinen-Trinkmüsli in ein großes Glas geben.

4. Zucchini-Tomaten-Reispfanne

Und was ist, wenn das Spiel erst am Nachmittag ist? Dann brauchst du ein leicht verdauliches Mittagessen.

Fußballküche Hans Sarpei
Flora Hohmann/Risa Nagahama

Zutaten für 1 Portion

  • 1 Tomate
  • ¼–½ mittelgroße Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g vorgegarter Reis
  • 1 EL frische Kräuter nach Wahl

Zubereitung

  1. Tomate waschen, den Strunk entfernen und in zirka 2 Zentimeter große Würfel schneiden. Die halbe Zucchini waschen, längs halbieren und in feine Scheiben schneiden.
  2. Die beschichtete Pfanne mit dem Olivenöl einpinseln und stark erhitzen. Tomatenwürfel und Zucchinischeiben hineingeben, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und 1 Minute anbraten. Den Express­Reis dazugeben und unterheben. Noch einmal mit Salz und Pfeffer sowie mit den frischen Kräutern abschmecken

5. Bananenbrot für Fahrt & Kabine

Perfekt, wenn du direkt vor dem Spiel noch einen kleinen Snack brauchst - und super zum Teilen.

Fußballküche Hans Sarpei
Flora Hohmann/Risa Nagahama

Zutaten für eine Kastenform (25 cm × 11 cm)

  • 2–3 EL Kokosöl und etwas für die Form
  • 4 sehr reife Bananen
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eier Größe M
  • 110 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • Salz
  • 200 g Mehl
  • 3 TL Backpulver

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Kokosöl schmelzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Bananen schälen, 3 davon mit der Gabel zerdrücken und in die Rührschüssel geben. Die Vanilleschote längs aufschneiden und sorgfältig das Mark herauskratzen.
  4. Die Eier in die Rührschüssel schlagen, das Kokosöl, den Zucker, das Vanillemark, den Zimt und eine Prise Salz hinzugeben und alles mit dem Handrührgerät verrühren.
  5. Das Mehl mit dem Backpulver auf die Bananen-Eier-Masse sieben und zum Unterheben zirka 20 Sekunden weiterrühren.
  6. Kastenform dünn mit Kokosöl ausstreichen. Teig gleichmäßig in der Form verteilen. Die letzte Banane längs halbieren und wie ein S vorsichtig auf die Teigoberfläche legen.
  7. Die Kastenform auf das Backblech stellen und im Ofen auf der mittleren Schiene 50 Minuten backen. Bevor du das Bananenbrot aus dem Ofen nimmst, stich zur Probe in der Mitte mit dem Schaschlikspieß ein: Wenn am Stäbchen Teig kleben bleibt, muss es noch ein paar Minuten länger gebacken werden. Das Bananenbrot noch 10 Minuten abkühlen lassen, erst dann aus der Form nehmen.

Diese und viele weitere Rezepte, die dir helfen, noch besser auf dem Platz zu werden, findest du in HANS SARPEIS FUSSBALLKÜCHE, Hans Sarpei, Dr. Claudia Osterkamp-Baerens & Peter Feierabend, erschienen bei Berg & Feierabend, 24,99 Euro.

Zur Startseite
Ernährung Ernährung Essen vor dem Fußball Ernährung vor Spiel und Training 5 Dinge, die du vor dem Fußball essen solltest

Vor dem Fußball gilt es die Energiedepots bestmöglich zu...