Schließen
Abos & Hefte
Björn Gerteis und Arndt Ziegler von 2x45 David Flanagan

Die 2x45-Macher im Interview

Die Marke 2x45 Die 2x45-Erfinder im Interview

Wer und was steckt eigentlich hinter der Marke 2x45? Die beiden Ideengeber Björn (rechts) und Arndt (links) geben exklusive Einblicke und Hintergründe.

Mit 2x45 betritt im März eine neue Medienmarke die Fußball-Bühne. Wer steckt dahinter? Was zeichnet die Marke aus? Welche Inhalte wird es geben? Wen möchte 2x45 erreichen? Viele Fragen und noch mehr Antworten gibt es hier. Die beiden 2x45-Ideengeber Björn Gerteis und Arndt Ziegler geben exklusive Einblicke und Hintergründe.

Herr Gerteis, Herr Ziegler, noch sind es ein paar Tage bis zum Anpfiff, aber was können User und Leser auf dem 2x45-Spielfeld erwarten?

Björn Gerteis: Sagen wir doch du, so handhaben wir es auch in allen unseren 2x45-Medienkanälen. Dass wir duzen, ist allerdings keine Hommage an Waldemar Hartmann, sondern zeigt, wie wir uns als 2x45-Mannschaft im Verhältnis zu unseren Lesern sehen. Wir sind ein Team. Wir dürfen uns gemeinsam mit der schönsten Nebensache der Welt beschäftigen …

Arndt Ziegler: … und unsere Leser und User in ihrem Hobby nicht nur begleiten, sondern sie im Idealfall auch jeden Tag in ihren fußballerischen Qualitäten etwas besser machen.

Jeden Spieler jeden Tag ein bisschen besser machen – das war Jürgen Klinsmanns Vision als Trainer bei Bayern München. Björn und Arndt, wie wollt ihr mit 2x45 diesen Ansatz erfolgreich umsetzen?

Björn: Eine sehr gute Frage. Aber am Ende ist nicht alles was hinkt ein Vergleich. Mit 2x45 richten wir uns nicht an Fußball-Profis, sondern wollen Amateur- und ambitionierten Freizeit-Fußballern zeigen, wie sie sich in verschiedenen Bereichen verbessern können. Wir bieten Tipps, die sich im Mannschaftstraining integrieren lassen, aber auch solche, die auf dem Bolzplatz oder zuhause problemlos umgesetzt werden können. In knapp zwei Jahren Pandemie haben wir Kicker alle lernen müssen, dass auch in einem Teamsport das Individual-Training eine wichtige Komponente sein kann.“

Arndt: Wir haben uns für drei Säulen entschieden, die für jeden Fußballer wichtig sind: Ausrüstung, Training und Ernährung. Diese Bereiche führen wir bei 2x45 unter den Rubriken Kabine, Trainingslager und Theke ein. Und ja, wir alle lieben den Fußball in all seinen Facetten, sodass wir auf die Rubrik Nachspielzeit nicht verzichten wollen, in der wir auch die verrückten, außergewöhnlichen Geschichten erzählen…

Björn: … und den Blick über den Tellerrand wagen. Zum Beispiel hin zum Thema E-Sports. Fast alle Fußballer nehmen ihr Hobby mit nach Hause und toben sich dort an der Konsole aus. Auch hier wollen wir, in Zusammenarbeit mit E-Sport-Profis, unsere Leser und User besser machen.

Stichwort Profis: Welche Rolle spielen die Stars der Szene? Und: Mit welchen Experten arbeitet ihr bei den einzelnen Geschichten zusammen?

Björn: Fußball lebt von seinen Helden. Klar, dass wir an ihnen auch nicht völlig vorbeikommen. Aber sie sind bei 2x45 die Randerscheinung. Im Bereich Ausrüstung lassen sich viele Geschichten natürlich gut mit den bekannten Profis illustrieren und erzählen, weil sie die prominentesten Schuh-, Schoner- und Stutzenträger der Nation sind. Sie sind aber nicht die Experten, auf die wir uns stützen.

Arndt: Wir haben es geschafft, in unserem 2x45-Team sehr viel Expertise, sowohl auf journalistischer, als auch auf fußballerischer Seite zu versammeln. Um nur drei Beispiele zu nennen: Unser Textchef Andrés de Kartzow war schon sowohl bei der FIFA als auch bei den großen Playern im Equipment-Bereich tätig. Mit Martin Werner schreibt ein Ex-Jugendnationalspieler für uns, der schon gemeinsam mit Khedira, Boateng und Aogo kickte, und fürs Thema Ernährung haben wir mit Gabriele Reimer, die sonst für Women’s Health und Men’s Health schreibt, eine sehr renommierte Food-Redakteurin in unseren Reihen.

Björn: Wir können an der Stelle eigentlich nur jemanden vergessen, daher einmal in einer gern genommen Fußball-Floskel: 2x45 ist auf allen relevanten Positionen stark aufgestellt. Das fängt in der Redaktion an, geht über unsere Experten hinein in die Digital-Unit und gilt natürlich auch für unsere Vermarktungs-Flanke.

Wir haben sehr viel über Aufstellung und Taktik gesprochen. Wie sieht es aber wirklich auf dem Platz oder besser im Blatt aus? Keiner ist näher dran als ihr – habt ihr schon Lieblingsgeschichten in der ersten Ausgabe?

Arndt: Wie viel Zeit haben wir noch? Ich könnte zu jeder Geschichte weit ausholen. Unsere Fußballschuh-Geschichte zum Beispiel: Besser und umfassender wirst du nirgends über den mittlerweile sehr komplexen Markt der Fußballschuhe informiert. Wir bringen alle Spieler zu ihrem perfekten Begleiter am Fuß. Die Story, die mich am meisten überrascht hat, stammt auch aus unserer Kabinen-Rubrik. Wer glaubt, dass man über Schienbeinschoner nichts erzählen kann, der irrt sich gewaltig.

Björn: Einer meiner Favoriten stammt aus dem Ernährungs-Ressort. Wir haben die Frage gestellt, was man sich als Fußballer eigentlich alles am Abend vor dem Kick erlauben darf. Ist das eine Bier auf der Party vor dem Spieltag schon zu viel? Oder geht nach dem Gyros-Pommes-Teller auch noch ein Ouzo? Als ehemaliger Lokalsport-Reporter weiß ich: Das sind Fragen, auf die der ein oder andere Amateur-Fußballer noch keine Antwort bekommen hat.

Vor der Saison müssen oder dürfen Teams immer über Ziele sprechen: Was will die 2x45-Mannschaft in der ersten Spielzeit erreichen?

Arndt: Ich finde es erst mal bemerkenswert, dass uns die Fußball-Metaphern bis zur Abschlussfrage getragen haben. Die Frage ist aber berechtigt und darf in einer Welt, die von KPIs dominiert wird, nicht fehlen. Allerdings kann und möchte ich unsere Ziele hier gar nicht in harte Zahlen gießen. Viel mehr ist es unser Ziel, mit 2x45 eine Medienmarke auf dem Fußballmarkt zu etablieren, die es bislang nicht gab, die man aber nicht mehr vermissen möchte. Wir wollen ein fester Bestandteil der wunderbaren Fußball- und Bolzplatzwelt werden.

Björn: Super, dass du das Wort Bolzplatz noch mal platziert hast, die Keimzelle, die Wiege des Fußballs. Am Ende können wir vielleicht doch noch mal auf den Ansatz von Jürgen Klinsmann zurückkommen. Wir haben für 2x45 schon einen sehr guten Matchplan, aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir zusammen mit unseren Lesern und Usern im Team immer besser werden können. Egal ob auf unseren sozialen Kanälen, auf der Webseite oder im Heft. Wir freuen uns riesig auf die Saison und den Doppelpass mit der 2x45-Community.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen 2x45 eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite